Moni Kaspers

1. Ich würde mich freuen, wenn Du etwas über Dich und deine Werke erzählst.

Geschrieben habe ich schon immer gerne, nur daran, meine Geschichten zu veröffentlichen, habe ich im Grunde nie geglaubt. Ich gab sie meist Freunden zum lesen, bis diese mich immer und immer wieder gedrängt haben, meine Storys zu veröffentlichen. Doch von dem Moment an, in dem man sich ein Herz fasst, und bis der erste Roman gedruckt ist, vergeht viel Zeit. Nun sind bereits zwei Romane erschienen (Tinman) (Der Cowboy – Dangerous Love) und im zweiten Teil diesen Jahres folgen drei weitere Romane. (Ungestillte Sehnsucht) (Ein Traum in Montana) (Liebe im Feuer) Ich habe einen Hang zum Drama oder der Spannung. Für mich muß ein Liebesroman diese Kriterien unbedingt besitzen.

2. Wie und wo sind Dir die Ideen zu deinen Büchern gekommen?

Es ist nicht so, als laufe ich durch den Supermarkt und zack, bei den Würstchen kommt mir eine Idee. Es sind viele Inspirationen, die sich nach und nach zusammenfügen, doch bis sie es aufs Papier, beziehungsweise auf die Festplatte schaffen, vergeht noch einige Zeit. Ideen entstehen durch Lieder, Dinge die im Alltag passieren, in den Nachrichten gebracht werden, Geschichten, die jemand erzählt. Aus all dem, und ein bißchen aus eigenen Erfahrungen, entsteht Stückchen für Stückchen ein neuer Roman.

3. Wo schreibst Du am liebsten? Und hast Du ein bestimmtes Ritual beim Schreiben?

Ich habe daheim eine wunderschöne Lese/ Schreibecke. Sie ist urgemütlich mit einem inspirierenden Blick in die Landschaft. Dort werden meine Helden geboren und dort verlieben sie sich mit Herz und Seele in meine Heldinnen. Ein Ritual gibt es nicht, bei vier Katzen definitiv unmöglich.

4. Wenn eins Deiner Bücher verfilmt werden würde, welche Schauspieler würdest Du am liebsten für welche Rolle casten?

Oh das ist eine schwere Frage. Es gibt so unglaublich viele, tolle Schauspieler und so viele atemberaubend, schöne Schauspielerinnen, ich kann das beim besten Willen erst beantworten, wenn es soweit ist. ;)

5. Welchen Rat gibst Du den „jungen“ Autoren mit auf den Weg?

Lernen, mit Kritik umzugehen. Sollte jemand Euer wunderbares Werk zerreißen, nehmt es hin. Das perfekte Buch wird es nie geben. Und seid zäh, gebt nie auf. Selbst Frau „Potter“ wurde bei mehreren Verlagen mit ihrem Harry abgelehnt.

Liebe Grüße an alle Leseratten

Eure
Moni Kaspers

Info:

Hier geht´s zu Monis Facebook-Seite.

Bisher erschienene Bücher:

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 × fünf =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>