Refugees Welcome – Blogger für Flüchtlinge

Mein Blog ist nicht politischer Natur, aber da ich mich jetzt auch schon etwas länger damit beschäftige, sehe ich mich natürlich auch dazu berufen um etwas zu bewegen.
Denn dieses Thema betrifft uns schließlich alle.

Stellt euch vor, ihr lebt in in einem Land, in dem jeden Tag und das seit Jahren Krieg vor eurer Haustüre der schrecklichste Krieg tobt. Auf einmal habt ihr alles verloren, das euch lieb war, euer Haus, euer Haustier vielleicht sogar ein oder mehrere geliebte Menschen. Ihr kennt keinen anderen Ausweg, als zu flüchten und ein Land zu finden in dem ihr, zumindest fürs erste euren Frieden finden könntet…
Ihr nehmt jede, wirklich jede Gefahr auf euch, um euch und eure Familie zu retten und in Sicherheit zu wissen.

Unvorstellbar, oder?

Man kann sich so was schreckliches kaum vorstellen, wenn man nicht selbst in so einer Lage steckt, zumal man so etwas gar niemanden wünscht! Außerdem, glaube ich auch, dass kein Mensch nur wegen der 140€ Taschengeld im Monat kommen, die man hier bei uns in Deutschland als Flüchtling bekommt.

Jedem Mensch steht Sicherheit und persönlicher Frieden zu!

Mein Apell an euch:
Informiert euch bitte, bevor irgendwelche unseriösen Blogbeiträge gepostet, oder geteilt werden. Denn so entstehen nur Missverständnisse und der Hass vieler Bürger wird dadurch nur noch mehr angefacht. Fragt auch gerne mich!

Wegschauen bzw. nur Zuschauen bringt erfahrungsgemäß nichts, außer ein schlechtes Gewissen.
Klingt hart, ist aber in den meisten Fällen so. Glaubt mir, ich weiß wovon ich spreche.
Lange habe ich jetzt zugeschaut und mich gefragt, „Was kann ich verdammt nochmal tun, um zu helfen?“. Es hat etwas länger gedauert, bis der Groschen bei mir gefallen ist, aber den ersten „Grundstein“ dafür habe ich in meiner Buchgruppe auf facebook gelegt, in dem ich einen Buchspenden-Aufruf startete.

Auch ihr könnt helfen:

Solltet ihr englische und französische Bücher, ob Thriller, Liebesromane, Sachbücher oder Kinderbücher, vielleicht sogar Kinderspielzeug haben, die ihr vielleicht abgeben würdet, würde ich mich sehr freuen, wenn ihr euch bei mir unter info@myindiebooks melden würdet.

Vielleicht habe ich euch den ersten Impuls dafür gegeben zu einem Asylantenwohnheim bei euch in der Ecke zu fahren und dort zu spenden. :)

Diesen Beitrag könnt ihr teilen, kommentieren oder kritsieren. Über Feedback freue ich mich!

Eure Denise

Wer einen Blog hat und selber etwas tun möchte, kann sich hiermal umsehen:

Blogger für Flüchtlinge ;)

 

3 Kommentare zu “Refugees Welcome – Blogger für Flüchtlinge

  1. […] myindiebooks.de „Jedem Mensch steht Sicherheit und persönlicher Frieden zu!“ […]

  2. Eine tolle Aktion, die defintiv einiges an Aufsehen mit sich gezogen hat und es ist schon beeindruckend zu sehen, was an Sach- und Geldspenden tatsächlich zusammen gekommen ist. Hier kann tatsächlich jeder helfen.

  3. […] myindiebooks.de “Jedem Mensch steht Sicherheit und persönlicher Frieden zu!” […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 + = elf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>